startslide2
minden-luebbecke-1
slider-koop-hw-1
slider-koop
slider-koop-gt-2
paderborn-1
slider-bielefeld

Jährliche Innungsfahrt der Maler - und Lackierer – Innung Höxter – Warburg

22.04.2017
Jährliche Innungsfahrt der Maler - und Lackierer – Innung Höxter – Warburg

Dieses Jahr führte die Innungsfahrt der Maler– und Lackiererinnung in die alte Hansestadt Warburg.

Als erstes stand eine Werksbesichtigung der Firma Brauns Heitmann GmbH & Co. KG auf dem Programm. Der Werkleiter Herr Schafmeister empfing die Besucher in der kürzlich neu umgebauten und erweiterten Kantine. Vorab gab es Informationen zur Geschichte der Firma Brauns Heitmann die seit 1874 besteht. Zum umfangreichen Sortiment gehören Produkte zur Wäsche- und Haushaltspflege, zum Desinfizieren und Imprägnieren. Außerdem Lebensmittelfarben sowie Eierfarben und Dekorationsartikel für jede Jahres und Festzeit und ein schönes Zuhause.

Die Werksbesichtigung startete in Werk zwei, in dem Verkaufsständer für den Einzel- und Großhandel mit Dekorationsartikeln befüllt werden. Im Februar wurden die Verkaufsständer natürlich mit Osterartikeln befüllt.

Nach der Besichtigung des Hochregallagers mit modernster Technik ging es weiter ins Werk eins zur Chemie. Dort konnte man die Produktion von Produkten zur Wäsche- und Haushaltspflege besichtigen. Über das Flachenlager ging es weiter zur Chemie drei, in dem die sehr bekannten Eierfarben hergestellt werden.

Zum Abschluss gab es noch ein Gruppenfoto vor der Hauptverwaltung und alle Besucher bekamen einen kleinen Präsent-Karton.

Als nächstes stand die Stadtführung auf dem Programm: Vom Sackturm ging es über den Burgfriedhof, die Aussichtsplattform auf dem Chattenturm und die Erasmuskapelle in den historischen Sitzungssaal des alten Rathauses zwischen den Städten. Dort wurde anhand der alten Schriften und des großen Wandgemäldes des bekannten Maler Kohlschein die Stadtgeschichte und der Zusammenschluss von Altstadt und Neustadt im Jahre 1436 erläutert. Nach der Stadtführung ging es vom alten Rathaus zur nahe gelegenen Gaststätte "Zur Alm". Dort fand bei Schnitzel und Getränken der gemütliche Ausklang der Innungsfahrt statt. Obermeister Gemmeke beendete den Ausflug mit den Worten "Gott segne das ehrbare Handwerk!" und teilte mit das im nächsten Jahr seine Heimatstadt Steinheim an der Reihe ist und besucht werden soll.

© Februar 2024 Maler- und Lackiererinnungen OWL

Mit einer Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk gehst Du den richtigen Weg. Informiere Dich jetzt ausführlich auf werde-maler.de!