startslide2
minden-luebbecke-1
slider-koop-hw-1
slider-koop
slider-koop-gt-2
paderborn-1
slider-bielefeld

NEUER GESELLENAUSSCHUSS DER MALER- UND LACKIERER-INNUNG HÖXTER-WARBURG

22.11.2019
von links der neue Altgeselle Alexander Bender mit Denise Ridder, Sabrina Pordom, Lehrlingswart Thomas Hartmann, Edgar Hillebrand und Obermeister Alfred Gemmeke

Auf der Gesellenversammlung der Maler- und Lackierer-Innung Höxter-Warburg wurde am 7. November 2019 im Hotel „Waldschänke“ in Brakel ein neuer Gesellenausschuss gewählt.

Nach 21-jähriger Tätigkeit im Gesellenausschuss der Maler- u. Lackierer-Innung trat der bisherige Altgeselle Edgar Hillebrand von seinem Amt zurück. Obermeister Alfred Gemmeke und der Vorstand der Innung dankten Herrn Hillebrand für die vertrauensvolle und hervorragende Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren. Auch der Lehrlingswart und Prüfungsausschussvorsitzende Thomas Hartmann bekundete seinen Dank und lobte die Zuverlässigkeit und die fachliche Kompetenz des Beisitzers im Prüfungsausschuss. Als Zeichen der Anerkennung für die geleistete Arbeit wurde ihm eine Präsentschale mit regionalen Köstlichkeiten überreicht.

Von den insgesamt 10 anwesenden Gesellinnen und Gesellen wurden 4 in den neuen Gesellenausschuss der Maler- und Lackierer-Innung Höxter-Warburg gewählt. Als neuer Altgeselle wurde Alexander Bender aus Marienmünster-Bredenborn vom Malerbetrieb Georg Weber, Marienmünster-Vörden, gewählt. Seine Stellvertreterin ist die Maler u. Lackiererin Sabrina Pordom aus Steinheim-Vinsebeck beschäftigt bei Thomas Schöning in Höxter. Als Schriftführer wurde Alexej Wasiljew aus Brakel vom Betrieb Josef Willeke, Brakel-Gehrden, das Vertrauen ausgesprochen. Als stellvertretendes Mitglied wurde noch Denise Ridder aus Schieder-Schwalenberg gewählt. Sie arbeitet im Malerbetrieb Alfred Gemmeke in Steinheim.

Der Obermeister und der Vorstand der Innung wünscht sich für die Zukunft mit dem neuen Gesellenausschuss eine ebenso gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Errichtung von Gesellenausschüssen ist nach der Handwerksordnung zwingend vorge­schrieben und dient der Arbeitnehmermitbestimmung im Handwerk und wird im „Interesse eines guten Verhältnisses zwischen den Innungsmitgliedern und den bei ihnen beschäftigten Arbeitnehmern eingerichtet“. Der Gesellenausschuss wird für 5 Jahre gewählt.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Gesellenausschusses gehören die Mitwirkung im Gesellenprüfungsausschuss, die Schlichtung von Lehrlingsstreitigkeiten und die Mitwirkung im Berufsbildungsausschuss.

Auf dem Bild von links der neue Altgeselle Alexander Bender mit Denise Ridder, Sabrina Pordom, Lehrlingswart Thomas Hartmann, Edgar Hillebrand und Obermeister Alfred Gemmeke

© Dezember 2019 Maler- und Lackiererinnungen OWL

Mit einer Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk gehst Du den richtigen Weg. Informiere Dich jetzt ausführlich auf werde-maler.de!