startslide2
minden-luebbecke-1
slider-koop-hw-1
slider-koop
slider-koop-gt-2
paderborn-1
slider-bielefeld

Fördermittel-Onlinecheck bei energetischem Bauen und Modernisieren

17.08.2016
Fördermittel-Onlinecheck bei energetischem Bauen und Modernisieren

Ob Komplettsanierung oder Einzelmaßnahmen wie zum Beispiel neue Wärmeschutzfenster, Heizkesseltausch oder Dachdämmung: Mit den richtigen Bau- und Sanierungsmaßnahmen kann man viel Energie und Geld sparen. Und dafür muss man nicht nur in die eigene Tasche greifen: Schlau ist, wer sich rechtzeitig staatliche Fördergelder sichert.

 

Bei der Suche nach der individuell passenden Fördermöglichkeit für das eigene Haus hilft der kostenlose Fördermittel-Onlinecheck im Internetportal ALTBAUNEU des Kreises Gütersloh weiter. Die Datenbank, die gemeinsam mit der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft CO2-online angeboten wird, kann direkt auf der Startseite des Portals (www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh) angeklickt werden. 
 
Anhand weniger Daten zum Gebäude und dem Vorhaben, die der Nutzer selbst eingibt, filtert der Online-Ratgeber die passenden Förderprogramme. „Es werden sowohl Bundes-, Landes- als auch regionale Programme berücksichtigt. Für Letzteres muss die Postleitzahl angegeben werden“, erklärt Ursula Thering, die das Projekt beim Kreis Gütersloh betreut.
 
Die Datenbank unterscheidet zwischen Modernisierung oder Neubauprojekt. Für die Förderung von Modernisierungsmaßnahmen bestimmen der Gebäudetyp, Heizungstyp und das Baujahr des Gebäudes die möglichen Fördertöpfe. Auch die Angaben, ob ein Mieter oder Hausbesitzer die Förderung in Anspruch nehmen möchte und welcher Heizenergieträger zum Einsatz kommt, spielen eine Rolle. Bei Neubauprojekten haben das geplante Vorhaben, der Gebäudetyp, der (geplante) Energiestandard des Gebäudes und die Art der Nutzung Einfluss auf die Auswahl der Fördermittel.
 
Die Liste, die das Programm schnell und einfach anhand der gemachten Angaben anzeigt, enthält alle wichtigen Informationen: Zum Beispiel was und wer gefördert wird, wo weitere Informationen und Formulare zu finden sind und wer bei konkreten Fragen weiter hilft. Wer selbst keine Daten eingeben möchte, kann sich alternativ in der Rubrik „Förderung“ des ALTBAUNEU-Portals die themenbezogenen Förderübersichten mit den relevanten Bundes- und Landesprogrammen herunterladen. Unter dem Stichwort „Lokale Förderung“ informiert der Kreis über aktuelle Programme der kreisangehörigen Kommunen und regionaler Energieversorger.
 
Weitere Informationen  sind unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh oder bei der Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises Gütersloh unter Tel. 05241 – 85 2762 oder per Mail an Ursula.Thering@gt-net.de erhältlich. (Quelle: Kreis Gütersloh)

 

© Mai 2024 Maler- und Lackiererinnungen OWL

Mit einer Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk gehst Du den richtigen Weg. Informiere Dich jetzt ausführlich auf werde-maler.de!