startslide2
minden-luebbecke-1
slider-koop-hw-1
slider-koop
slider-koop-gt-2
paderborn-1
slider-bielefeld

AUSBILDUNGSREIFE FÖRDERN DURCH SCHUBS

12.02.2016
InnoZent OWL

Eine Anmeldung zum SchuBS- Projekt ist jetzt möglich: 

Zur Online-Bewerbung 

SchuBS Technik:

Betriebsnaher Alltag vor dem Ende der Schulzeit

SchuBS – „Schule und Betrieb am (Freitag und) Samstag“ – begleitet gegen Ende der Haupt- und Realschulzeit Schüler/innen mehr als 20 erlebnisreiche Wochenenden lang in dichter Folge auf dem Weg zur Ausbildungsreife. Dies geschieht in Ausbildungsstätten betrieblicher InnoZent OWL-Partner.

Die praktischen Arbeiten in SchuBS und ergänzende Maßnahmen sollen Jugendlichen helfen, ihren Berufsweg zu finden, reif für die Ausbildung zu werden und passgenau einen guten Ausbildungsplatz zu finden.

In einer Atmosphäre des betriebsnahen Alltags geht es um das Entdecken der eigenen Möglichkeiten, die Ausprägung fachlichen Könnens und die Schulung des Auftretens im Beruf (besonders beim Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten). Am Ende kommt es darauf an, das eigene Berufsziel zu finden und konkret zu machen.

Etwa 60 SchuBS-Praktikumsplätze werden vom Benteler Aus- und Weiterbildungszentrum bereitgestellt. Dort stehen Themen rund um die Metallberufe auf dem Programm einschließlich Robotik und Mechatronik. Rund ein Dutzend weitere Plätze bieten außerdem das Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Paderborn und das bib International College. In der Universität geht es besonders um Elektronik und Mikrotechnologie (auch im Reinraum) und die dazu passenden Ausbildungsberufe in der Elektroindustrie. Im bib geht es um Planung, Programmierung und Umsetzung eines Medien-Projektes |mehr lesen|

 

SchuBS "Pflege und soziale Arbeit":

An der berufsorientierenden Maßnahme im Bereich Pflege und Soziale Arbeit können Schüler und Schülerinnen aus verschiedenen Schulen (Gesamt-, Real- und Haupt-schulen) im Umkreis von Paderborn teilnehmen. Das Projekt findet an 10 Samstagen im St. Johannisstift in Paderborn, im Ev. Martinstift in Bad Lippspringe und im Haus St. Antonius in Paderborn statt. 

Nach einem Einführungstag an denen die Besonderheiten des Berufs, die beruflichen Anforderungen und Regeln vermittelt werden, bekommen die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich an jeweils 3 Tagen mit den Berufsfeldern hauswirt-schaftlichen, sozialen und Pflegeberufen vertraut zu machen. Sie erproben sich einerseits im Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen und andererseits mit den Anforderungen spezifischer Berufsfelder. (Die hauswirtschaftlichen Berufe können nur im Martinstift in Bad Lippspringe erprobt werden, weil nur in dieser Einrichtung selbst gekocht wird.)

Das Projekt richtet sich an Schüler/innen der Klasse 9, die außerhalb des regulären Unterrichts am Wochenende einen vertieften Einblick in die professionelle Versorgung pflegebedürftiger Menschen bekommen möchten und die damit assoziierten Berufe kennenlernen möchten. Ziel ist es dabei, die Ausbildungsreife zu fördern und zur Ausbildung in einem sozialen Beruf zu motivieren.

Träger der Maßnahme SchuBS Pflege und soziale Arbeit ist die |Creos Lernideen und Beratung GmbH|

© Mai 2024 Maler- und Lackiererinnungen OWL

Mit einer Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk gehst Du den richtigen Weg. Informiere Dich jetzt ausführlich auf werde-maler.de!